Unternehmensvorstellung

1929 von Max Bögl gegründet, wird die Firmengruppe mit Stammsitz in Neumarkt heute in dritter Generation geführt. Mit rund 1,6 Mrd. Euro Jahresumsatz und weltweit etwa 6.000 hoch qualifizierten Mitarbeitern ist Max Bögl das größte deutsche Bauunternehmen in privater Hand.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich Max Bögl durch Innovationen in Technik und Organisation kontinuierlich vom Anbieter reiner Bauleistungen zu einem international agierenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen weiterentwickelt. Heute erstrecken sich die Aktivitäten über alle Bereiche und Schwierigkeitsgrade des modernen Bauwesens – vom Hochbau und Verkehrswegebau über den Ingenieurbau und Tunnelbau bis hin zum Stahl- und Anlagenbau, dem Fertigteilbau sowie der Ver- und Entsorgung.

Ohne die Kernkompetenz, das traditionelle Bauen, aus den Augen zu verlieren, realisiert Max Bögl als vertrauenswürdiger, leistungsstarker Partner maßgeschneiderte Einzelleistungen so zuverlässig wie komplexe Gesamtlösungen aus einer Hand – von der Planung und Finanzierung über die Ausführung bis hin zum Betreiben. Mehr als 35 Standorte, Produktionsstätten und Repräsentanzen im In- und Ausland erschließen neue Märkte für zukunftsweisende Produkte und untermauern die internationale Ausrichtung.

In Zukunft wird das vorhandene Wissen verstärkt dazu genutzt, auch regenerative Energien effizienter und interessanter werden zu lassen. Ein erster Schritt im Bereich der Windkraft wird mit dem 2010 entwickelten Hybridturm System Max Bögl getan, der höhere Nabenhöhen und dadurch eine bessere Windausbeute erlaubt. Den nächsten Schritt ging Max Bögl 2012 mit dem Windenergiefonds maxwind. Der Fonds investiert in süddeutsche Windenergieanlagen. Durch ihn haben die Menschen in der Region die Möglichkeit, sich aktiv an der Energiewende in Bayern zu beteiligen und dabei auch noch Geld zu verdienen.